Staatliche Berufsschule Bad Kissingen
Staatliche Fachschule für das Hotel- & Gaststättengewerbe

Der Sucht- und Drogenbericht spricht von ca. 2.000 Drogenopfern - ein unverändert hoher Stand. Angesichts dieser alarmierenden Zahlen ist es notwendig, auch in Schulen auf das Suchtproblem aufmerksam zu machen.

Die Beauftragte für Suchtprävention an der Berufsschule Bad Kissingen sieht sich hier als ANSPRECHPARTNERIN für Betroffene sowie als INFORMATIONSVERMITTLERIN und -ANBIETERIN für Schüler, Lehrer, Ausbilder und Eltern. Interessierte können sich zum Beispiel am schwarzen Brett über regelmäßig wechselnde Suchtthemen informieren.

Die 10. Klassen haben die Möglichkeit, sich mit dem Drogenbeauftragten der Polizeiinspektion Bad Kissingen über das Thema "Drogen und Straßenvekehr" auseinander zu setzen. Angeboten werden außerdem Unterrichtseinheiten zu den Bereichen "Sucht und Genuss" sowie gezielte Informationsvorträge für Lehrkräfte.

 

Beauftragte für Drogenprävention:

StR Simon Pommer

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Raum: Lehrerzimmer

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo berufsschule bad kissingen sw
Staatliche Berufsschule Bad Kissingen
Staatliche Fachschule für das Hotel- & Gaststätten­gewerbe

Kontaktdaten

Seestraße 11
97688 Bad Kissingen

Telefon +49 971 7206 0
Fax +49 971 7206 50
E-Mail info@bskg.de

Unterstützung und Teilnahme

  • bayern
  • eu
  • bs plus
  • jas
  • qm
© 2019 bs-kg.de Design by einseinsvier